Emco
Sitztruhe selber bauen: Stauraum und Sitzplatz im Handumdrehen.
Sitztruhe im WM-Look

Sitztruhe selber bauen

Sitztruhe mit vielen praktischen Raffinessen

Bald ist es endlich wieder soweit: Das Fußball-Highlight kommt bestimmt!

Schließlich freut man sich nicht nur auf den Fußball, sondern auch auf Fahnen schwenken, Autokorsos, Freunde treffen und das Anfeuern der Mannschaft vor dem heimischen Fernseher.

Mit einer speziellen Sitztruhe, die optimal auf die Bedürfnisse des Fußballfans abgestimmt ist, wird das Verfolgen der einzelnen Begegnungen zum komfortablen Erlebnis. Während des Spiels dient die Truhe als bequeme Sitzgelegenheit mit Kühlung für die Getränke und Aufbewahrungstaschen für die Fanartikel, nach dem Abpfiff ist sie dekoratives Versteck für Sitzpolster, Fanartikel und vieles mehr.

Ein echtes Heimspiel.

 

Dieses Material benötigen Sie um mit der NOVUS Anleitung eine Sitztruhe im Fußball-Look zu bauen.

Für die Fußball-Sitztruhe werden folgende Materialien benötigt:

  • 4 Holzplatten ( 120 x 50 x 1,5 cm), im Text Holzplatten A
  • 2 Holzplatten ( 50 x 50 x 1.5 cm), im Text Holzplatten B
  • 2 Schaniere
  • Schaumstoff (120 x 50 x 5 cm)
  • grüner, fester Stoff (ca. 2 x 3 m)
  • weicher Stoff in einer Farbe nach Wahl (ca. 1 x 1 cm)
  • 4 Styroporplatten (mit Alufolie beklebt), etwas kürzer als die Holzplatten A
  • 2 Styroporplatten (mit Alufolie beklebt), etwas kürzer als die Holzplatten B
  • Tacker, z.B. NOVUS J-165 EAD mit den dazu passenden Feindrahtklammern A14
  • Bohrmaschine
  • Schere
  • Pinsel, Farbe
  • Schraubendreher und Schrauben
  • Leim
  • Schraubzwingen
  • 4 Rollen mit Feststellbremse

Und so einfach funktioniert's:

Leimen Sie drei große und zwei kleine Holzteile zusammen, um den Korpus zu bauen. Nutzen Sie Schraubzwingen um die Teile während der Abbindezeit fest zusammenzupressen.
Schritt 1: Verleimen und verschrauben Sie das Holz zu einem offenen Kasten

1. Drei Holzplatten A sowie die zwei Seitenteile (Holzplatten B) werden verleimt.
Schraubzwingen sorgen dafür, dass der Rahmen während der Abbindezeit des Leims fest zusammengepresst wird. Nach der Abbindezeit werden die Platten auf jeder Seite für mehr Halt zusätzlich mit zwei Holzschrauben verschraubt. Anschließend kann der Holzkorpus nach Belieben gestrichen werden.

Tackern Sie mit Ihrem NOVUS J-165 EAD den Schaumstoff, das Vlies und den grünen Stoff auf den Deckel.
Schritt 2: Tackern Sie den Schaumstoff, das Vlies und den Stoff auf den Deckel

2. Die noch nicht verarbeitete Platte A wird der Deckel der Truhe. Auf dieser Platte werden der Schaumstoff und das Vlies gelegt. Darüber wird der zugeschnittene, grüne Stoff gespannt und an der Unterseite des Deckels mit dem NOVUS J-165 festgetackert. Beim Bespannen ist es wichtig, den Stoff zunächst an zwei gegenüberliegenden Seiten mit Spannung festzutackern.

Befestigen Sie die Schaniere an der inneren Rückwand. Der Deckel wird danach an die Schaniere geschraubt.
Schritt 3: Schrauben Sie die Scharniere an

3. An der Innenseite der Rückwand der Truhe werden mit jeweils 20 cm Abstand zum Rand die Schaniere befestigt. Hieran wird dann der Deckel durch Verschrauben montiert. Der Deckel sollte bündig schließen.

Zur Verwendung der Truhe als Kühlbox, kleiden Sie die Truhe mit Styropor aus.
Schritt 4: Kleiden Sie die Truhe mit Styropor aus

4. Danach wird der Innenraum der Sitztruhe mit Styropor ausgekleidet und mittels Heißkleber befestigt.

Das Styropor dient zur Kühlung der Getränke.

Formen Sie aus dem grünen Stoff eine Schlaufe und tackern Sie sie im Deckel fest.
Schritt 5: Tackern Sie die Griffschlaufe an

5. Aus dem weichen Stoff wird ein ca. 30 cm langer und 5 cm breiter Streifen herausgeschnitten und zu einer Schlaufe gelegt. In der Mitte des Deckels wird die Schlaufe, die das einfache Öffnen der Sitztruhe ermöglicht, angetackert.


Durch Rollen mit Feststellbremse können Sie die Sitztruhe einfach bewegen und können sie auch gegen unerwünschtes wegrollen sichern.
Schritt 6: Bringen Sie die Rollen an der Unterseite an

6. An der Unterseite des Korpus werden nun Rollen mit Feststellbremse angebracht. So kann die Truhe schnell an ihren Platz gerollt werden.

Schneiden Sie Aufbewahrungshalter aus und tackern Sie sie an die Seitenwände.
Schritt 7: Schneiden Sie die Flaschenhalter aus und tackern Sie sie fest

7. Nun werden aus dem restlichen Stoff die Aufbewahrungshalter herausgeschnitten und anschließend an die Seitenwände der Sitztruhe getackert.

Befüllen Sie die Sitztruhe mit gekühlten Getränken und starten Sie ein Fanfest im eigenen Garten!
Schritt 8: Nur noch die Truhe befüllen und das Fanfest kann losgehen!

8. Zum Schluss einfach die Sitztruhe mit Getränken und den nötigen Fan-Utensilien befüllen und schon kann das Fußballvergnügen beginnen.