Emco
NOVUS Tackermodelle: Hammertacker, Luftdrucktacker, Elektrotacker, Akkutacker und Handtacker.
NOVUS Hammertacker, Luftdrucktacker, Elektrotacker, Akkutacker und Handtacker (von links nach rechts)

Verschiedene Tackerarten

„Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.“ Dieser Grundsatz gilt auch hier. Tacker sind Befestigungswerkzeuge mit den vielfältigsten und unterschiedlichsten Aufgaben.

Daraus folgt, dass für die jeweilige Arbeit das optimale Werkzeug gewählt werden muss.

Drei Antriebskonzepte werden unterschieden.


Handtacker

Bei Handtackern stößt eine vorgespannte Feder bei Auslösung den Treiber gegen das Heftmittel, so dass dieses beschleunigt und eingetrieben wird.

Bei technisch hochwertigen Geräten ist diese Feder als Blattfeder ausgebildet, da damit die höchste Beschleunigung (= größte Schlagkraft) gewährleistet ist. Darüber hinaus ermöglicht diese Auslösetechnik ein rückschlagarmes Heften, eine Vorbedingung für ermüdungsfreies Arbeiten.

Handtacker eignen sich vorzugsweise zum Befestigen vonFolien und Stoffen.


Elektrotacker

Beim Antrieb eines Elektrotackers wird eine elektrische Kraft benutzt, um das Heftmittel in das Material einzutreiben. Das geschieht – beim heutigen Stand der Technik – dadurch, dass ein Kolben mit Hilfe elektromagnetischer Kraft so beschleunigt wird, dass er den Treiber gegen das Heftmittel katapultiert und dieses in das Material eintreibt.

Die Kraft wird dabei durch eine kurzzeitig unter Strom stehende Spule erzeugt. Um verschiedene Schlagstärken zu entwickeln, kann der Stromimpuls elektronisch geregelt werden.

Um die leistungsstarken Vorteile eines Elektrotackers zu nutzen und trotzdem ortsunabhängig zu arbeiten, bietet sich der Einsatz eines Akkutackers an. Dieser ist universell und unabhängig von Steckdosen einsetzbar.

Elektro- und Akkutacker stoßen dort an ihre Grenze, wo Klammern in sehr schneller, kontinuierlicher Schlagfolge (industrielle Anwendung) eingetrieben werden müssen.


Drucklufttacker

Drucklufttacker basieren auf dem Prinzip, dass ein Kolben durch Luftdruck das Heftmittel beschleunigt und eintreibt. Drucklufttacker sind in ihrer Kolbengeschwindigkeit grundsätzlich wesentlich schneller als Hand- oder Elektrotacker, so dass ein ermüdungs- und rückschlagfreies Arbeiten möglich ist.

Da ein Drucklufttacker stets mit einem Kompressor betrieben wird, ist die Mobilität eingeschränkt.


Akkutacker

Der Akkutacker ist universell und ortsunabhängig einsetzbar. Im Weiteren besticht er durch die leistungsstarken Vorteile eines Elektrotackers


Hammertacker

Hammertacker sind für alle Arbeiten geeignet, bei denen es nicht auf punktgenaues Befestigen, sondern auf Schnelligkeit ankommt. Sie zeichnen sich durch einfachste Handhabung aus und sind u.a. geeignet für Dachpappen, Folien und Unterspannbahnen.